Böhmermanns Comeback: beim Wort genommen – ein Kommentar