Aktuelles 2018-03-13T10:58:49+00:00

Aktuelles

Alle Neuigkeiten auf einen Blick

Zur Diskussion um das „Dritte Bevölkerungsschutzgesetz“

November 17th, 2020|Kommentare deaktiviert für Zur Diskussion um das „Dritte Bevölkerungsschutzgesetz“

In den vergangenen Tagen haben den Bundestagsabgeordneten Detlef Seif rund 50 Bürgerinnen und Bürger aus dem Bundestagswahlkreis zur Debatte um das Bevölkerungsschutzgesetz kontaktiert, das am 18.11.2020 im Plenum des Deutschen Bundestages abschließend beraten wird. Die Antwort auf die Anfragen wird im Folgenden dokumentiert: -- "Sehr geehrte Damen und Herren, zum „Dritten Gesetz zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite“ hat mich eine Vielzahl von Zuschriften und telefonischen Anfragen erreicht. Deshalb ist es leider nicht möglich, Ihre Anfrage individuell zu beantworten. Es ist bedauerlich, welche Behauptungen in der öffentlichen Diskussion teilweise aufgestellt werden, insbesondere befeuert durch prominente Verschwörungstheoretiker. Nicht vertretbar ist die Argumentation, dass es sich bei dem Gesetz um ein „Ermächtigungsgesetz“ handele und hierdurch der Eindruck erzeugt wird, als ob es Ziel des Gesetzes sei, die Freiheitsrechte abzuschaffen oder zumindest erheblich einzuschränken. Im Einzelnen: Der Gesetzentwurf sieht Präzisierungen im Hinblick auf Dauer, Reichweite und Intensität [...]

Detlef Seif MdB: „Unser Wald braucht Hilfe.“

November 13th, 2020|Kommentare deaktiviert für Detlef Seif MdB: „Unser Wald braucht Hilfe.“

Alarmierende Informationen gaben die Bad Münstereifeler Bürgermeisterin Sabine-Preiser Marian und der Büroleiter des Forstbetriebes der Stadt Bad Münstereifel, Stefan Lott, dem CDU-Bundestagsabgeordneten Detlef Seif. Die drei hatten sich zu einem „Fachgespräch Wald“ getroffen. Vor der Besprechung im Rathaus führten sie zunächst eine Ortbesichtigung in einem Schadensgebiet am Fanisberg (Effelsberger Weg) durch. Detlef Seif: „Als ich vor drei Jahren hier mit dem Mountainbike gefahren bin, handelte es sich um einen dichten Fichtenbestand. Jetzt sieht es hier aus wie in der Wüste. Unser Wald braucht Hilfe.“ Stefan Lott erläuterte, dass sich im sechstgrößten kommunalen Stadtwald in Nordrhein-Westfalen bis zum Jahr 2017 Fichtenflächen in einer Größenordnung von 11 Millionen m² befanden. Stefan Lott: “In den letzten Jahren haben wir rund ein Drittel des Fichtenbestandes verloren. Durch den Klimawandel und die Wetterereignisse fehlt den Bäumen die Wasserzufuhr. Harz, das die Bäume schützt, kann nicht mehr ausreichend produziert werden, so dass die Borkenkäfer ein [...]

7.500 Euro vom Bund für Tafel in Mechernich

November 10th, 2020|Kommentare deaktiviert für 7.500 Euro vom Bund für Tafel in Mechernich

Der Bundestagsabgeordnete Detlef Seif hat symbolisch einen Förderbescheid des Bundes in Höhe von 7.500 Euro an die Tafel in Mechernich überreicht. Von dem Geld wurden u.a. bereits Zelte angeschafft, die als Unterstellmöglichkeit für die Kunden der Tafel im Winter und bei schlechtem Wetter dienen werden. Bürgermeister Hans-Peter Schick und Detlef Seif lobten die ehrenamtliche Arbeit und bedankten sich stellvertretend an alle beim Vorsitzenden Wolfgang Weilerswist für das Wirken. Rund 1.000 Menschen aus rund 400 Haushalten versorgt die Tafel Mechernich mit Lebensmittelspenden, die sie aus den örtlichen Supermärkten, Bäckereien und anderen Händlern bekommen. Dienstags und freitags werden die Waren an die Kunden der Tafel ausgeteilt. Durch Corona sind die Ausgabe und das Warten komplizierter geworden. Deshalb bedankte sich Vorsitzender Wolfgang Weilerswist für die Förderung von zwei großen Zelten, die es den Kunden auch bei schlechtem Wetter ermöglichen, vor dem Wetter geschützt und mit Abstand auf die Ausgabe zu warten. Bürgermeister [...]

Rheinspange 553: Seif fordert Tunnellösung in Godorf

Oktober 30th, 2020|Kommentare deaktiviert für Rheinspange 553: Seif fordert Tunnellösung in Godorf

Der Bundestagsabgeordnete Detlef Seif fordert die Prüfung einer Tunnelvariante für die Rheinspange 553 zwischen Godorf und Lind. Die Rheinspange laufe Gefahr, als „verkorkste Planung wahrgenommen zu werden“, wenn die angestrebte Entlastungswirkung im Köln-Bonner Raum nicht vollumfänglich eintrete. Der Bundestagsabgeordnete Detlef Seif hat sich an Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer gewandt, nachdem Forderungen aus dem politischen Begleitkreis und dem Dialogforum nicht in die offizielle Variantenprüfung zur Rheinspange 553 aufgenommen wurden. Die Streckenführung Godorf-Lind ist im Bundesverkehrswegeplan (BVWP) vorgesehen. Bei der Variantenprüfung zur Linienfindung rückt die ursprüngliche Idee aber in den Hintergrund. „Im Dialogforum und im politischen Begleitkreis treten zunehmend Hürden auf, die die Akzeptanz und die Realisierung der Spange gefährden“, schreibt der Abgeordnete an Scheuer. Deshalb sei nun das Handeln des Bundesministers erforderlich, da „die Linienführung nur im Einvernehmen mit dem Kostenträger hergestellt werden kann und ab dem 01.01.2021 die Autobahn GmbH des Bundes die Planungen von Straßen.NRW übernimmt.“ Der Bundesverkehrswegeplan sieht [...]

25.000 Euro vom Bund für Archäologischen Landschaftspark Nettersheim

Oktober 26th, 2020|Kommentare deaktiviert für 25.000 Euro vom Bund für Archäologischen Landschaftspark Nettersheim

Die Gemeinde Nettersheim erhält 25.000 Euro aus dem „Soforthilfeprogramm Heimatmuseen“ des Bundes. Der Bundestagsabgeordnete Detlef Seif überbrachte die gute Nachricht dem Nettersheimer Bürgermeister Wilfried Pracht. Mit dem Geld werden im römischen Vicus von Nettersheim unter anderem die Beschilderung und die Informations- und Einstiegstafeln optimiert. Die Gemeinde wird damit die Orientierung insbesondere für Individualgäste erleichtern. Zum Ende der Amtszeit des scheidenden Bürgermeisters Wilfried Pracht hatte Detlef Seif noch eine gute Nachricht. Die Gemeinde hatte im Mai einen Förderantrag für Verbesserungen am 3ha umfassenden Archäologiepark beantragt, die nun genehmigt wurden. Der Bund fördert 75% der veranschlagten Kosten. Neben besseren und im Design einheitlichen Informationstafeln zu den Ausgrabungsstätten werden auch der „Mitmachkrimi“ überarbeitet und der bauliche Zustand in den Kalköfen verbessert. Seif: „Wilfried Pracht hat mit seinem Fördermittelmanagement gezeigt, wie eine Gemeinde sich positiv entwickeln kann, indem sie geschickt Gelder des Landes und Bundes akquiriert und einsetzt. Es freut mich, dass eines [...]

Anerkennung und Respekt für Polizei und Einsatzkräfte

Oktober 15th, 2020|Kommentare deaktiviert für Anerkennung und Respekt für Polizei und Einsatzkräfte

Der Bundestagsabgeordnete Detlef Seif unterstützt die Kampagne „NRW zeigt Respekt“ aus dem Haus von Landesinnenminister Herbert Reul. Seif: „Unsere Polizei-, Feuerwehr, Einsatz- und Rettungskräfte arbeiten für unsere Sicherheit. Dass fast zwei Drittel der Einsatzkräfte bereits Opfer von körperlicher und verbaler Gewalt im Einsatz geworden sind, darf uns nicht kalt lassen.“ Seif, der Mitglied im Innenausschuss des Deutschen Bundestages ist, betont, dass es ein wichtiger Schritt gewesen sei, das Strafmaß für Angriffe auf Rettungskräfte und Vollstreckungsbeamte deutlich zu erhöhen. Es brauche aber mehr als härtere Gesetze. Seif: „Es muss klar sein: Wer Polizeibeamte, Rettungskräfte oder Feuerwehrleute im Einsatz angreift, der greift unsere Gemeinschaft und Gesellschaft an.“ Daher begrüße er die Initiative des Landtages NRW und werde fortan als sichtbares Zeichen des Respekts und der Anerkennung die blau-rot-weiße Schleife am Revers tragen. Die Farben Blau, Rot und Weiß stehen für die Polizei-, Feuerwehr- und Rettungskräfte, die mit ihrer Arbeit [...]

Leikert/Seif: Die letzte Chance für einen geordneten Brexit nutzen

Oktober 14th, 2020|Kommentare deaktiviert für Leikert/Seif: Die letzte Chance für einen geordneten Brexit nutzen

Die EU-Kommission treibt die Verhandlungen mit dem Vereinigten Königreich über die künftigen Beziehungen voran. Der Binnenmarkt spielt dabei eine wichtige Rolle. Das bedeutendste Verhandlungsthema bleibt jedoch der Nordirlandkonflikt. Dazu erklären die Stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Dr. Katja Leikert, und der Obmann der CDU/CSU-Bundestagsfraktion im Europa-Ausschuss, Detlef Seif: Detlef Seif: „Der Europäische Rat tagt am 15. und 16. Oktober. Hauptthema wird der Brexit sein. Die Verhandlungen treten in die heiße Phase, den sogenannten Verhandlungstunnel, ein. Noch sind vor einer Einigung viele anspruchsvolle Herausforderungen zu lösen. Die EU muss ihren Binnenmarkt schützen. Sie darf den Brexit nicht mit wirtschaftlichen Vorteilen belohnen. Die EU muss ihre Industrie, ihre Arbeitsplätze und ihre Verbraucher schützen, indem sie Marktzugang nur auf Basis gleicher Wettbewerbsbedingungen gewährt. Die EU muss aber vor allen Dingen eine ihrer zentralen friedenspolitischen Errungenschaften verteidigen: das Karfreitagsabkommen. Im Nordirlandkonflikt starben über 3.500 Menschen. Eine kontrollierte Grenze zwischen Nordirland und Irland birgt immense [...]

Bundesförderung für GenoEifel eG

September 29th, 2020|Kommentare deaktiviert für Bundesförderung für GenoEifel eG

Eine gute Nachricht konnte der CDU-Bundestagsabgeordnete Detlef Seif der Generationengenossenschaft aus Kall (Link: GenoEifel eG) überbringen. Aus einem Sonderprogramm des Bundeslandwirtschaftsministeriums erhält die Organisation 3.050 Euro zur Stärkung der Hilfsangebote im Bereich der Einkaufshilfe. Seif: „Die GenoEifel fördert aktive Nachbarschaftshilfe und stärkt das Ehrenamt in und für alle Generationen in der Eifel. Die Einkaufshilfe kommt gut an und entlastet vor allem ältere Menschen sehr. Ich freue mich, dass der Bund für diese wertvolle Arbeit, in Corona-bedingt schwierigen Zeiten, einen Zuschuss leistet.“ Der Abgeordnete wird in den kommenden Wochen die Genossenschaft, deren Sitz im „Haus der Begegnung“ in Kall ist, besuchen. Eingestellt am 29.09.2020.

„Verhandlungen mit der Regierung von Premierminister Johnson einfrieren“

September 10th, 2020|Kommentare deaktiviert für „Verhandlungen mit der Regierung von Premierminister Johnson einfrieren“

„Die Gesetzesinitiative der britischen Regierung zum Binnenmarkt des Vereinigten Königreichs sollte für die EU Anlass sein, die Verhandlungen über die künftigen Beziehungen einzufrieren“, so Detlef Seif, EU-Obmann und Brexit-Berichterstatter der CDU/CSU-Bundestagsfraktion im EU-Ausschuss des Deutschen Bundestages. Die Initiative räumt der britischen Regierung das Recht ein, über die Auslegung und Anwendbarkeit von Bestimmungen des Nordirlandprotokolls zu entscheiden. Dies gelte, so heißt es in der Initiative ausdrücklich, trotz der Unvereinbarkeit mit internationalem Recht. „Dieser Gesetzentwurf ist ein Affront. Die Offensichtlichkeit, mit der Boris Johnson und seine Regierung den Bruch des völkerrechtlich verbindlichen Austrittsabkommens mit der EU in dem Gesetzentwurf vorsehen, ist eine offene Provokation, gerade jetzt, in der Schlussphase der Verhandlungen über die künftigen Beziehungen. Der Vorschlag zeigt, dass der Premier nichts von Vereinbarungen mit der EU hält und kein verlässlicher Partner ist.“ Johnson hatte das Austrittsabkommen im Januar selbst unterzeichnet. Das Nordirlandprotokoll ist ein wesentlicher Teil davon. Das Protokoll ist [...]

11.000 Euro Soforthilfe für das Heimatmuseum Blankenheim

August 27th, 2020|Kommentare deaktiviert für 11.000 Euro Soforthilfe für das Heimatmuseum Blankenheim

Eine gute Nachricht für das Heimatmuseum in Blankenheim hat der CDU-Bundestagsabgeordnete Detlef Seif: Das Haus erhält aus dem ‚Bundes-Soforthilfeprogramm Heimatmuseen‘ 11.205 Euro. Das Geld kann für die Modernisierung der Ausstellungsausstattung im Gildehaus eingesetzt werden. Detlef Seif: „Das Heimatmuseum verknüpft Historie, Kultur und Tourismus miteinander. Es freut mich, dass der Bund diese wichtige Arbeit unterstützt.“ Das Projekt „Soforthilfeprogramm Heimatmuseen“ richtet sich an regionale Museen, Freilichtmuseen, archäologische Parks und Träger von Bodendenkmalstätten in ländlichen Räumen mit bis zu 20.000 Einwohnern. Die Maßnahme wird im Rahmen des Förderprogramms „Kultur in ländlichen Räumen“ gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages. Eingestellt am 27.08.2020.

Seif: Finanzierung des Bundesfreiwilligendienstes ist sichergestellt

August 24th, 2020|Kommentare deaktiviert für Seif: Finanzierung des Bundesfreiwilligendienstes ist sichergestellt

Die auskömmliche Finanzierung des Bundesfreiwilligendienstes ist bis 2023 sichergestellt. Der CDU Bundestagsabgeordnete Detlef Seif freut sich über das Ergebnis seiner Bemühungen. Der Etat wird in den kommenden Jahren von vorne herein korrekt und am Bedarf orientiert im Haushaltsplanentwurf der Bundesregierung aufgeführt. Die Diskussionen der beiden vergangenen Jahre sind damit passé. In den vergangen Jahren hatte die zuständige Bundesfamilienministerin Franziska Giffey in den ersten Haushaltsentwurf für die Freiwilligendienste rund 50 Millionen Euro zu wenig eingesetzt, was große Verunsicherungen bei den Trägern auslöste. So hatte beispielsweise der Fußballverband Mittelrhein vehement um seine Freiwilligenstellen gekämpft. Der Deutsche Bundestag hatte die Mittel zwar immer wieder angehoben, aber die Verunsicherung bei vielen Organisationen blieb bestehen. Seif hatte deshalb noch vor den Haushaltsplanberatungen im Herbst die Bundesfamilienministerin aufgefordert, für eine auskömmliche Finanzierung und Planungssicherheit zu sorgen. Am Nutzen der Dienste für soziale, kulturelle und sportliche Institutionen bestehe kein Zweifel, hatte Seif der Ministerin geschrieben. Von [...]

Kreis Euskirchen: Bund fördert Breitbandausbau in Gewerbegebieten mit über 2 Millionen Euro

August 17th, 2020|Kommentare deaktiviert für Kreis Euskirchen: Bund fördert Breitbandausbau in Gewerbegebieten mit über 2 Millionen Euro

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Detlef Seif konnte jetzt Landrat Günter Rosenke die gute Nachricht überbringen, dass der Kreis Euskirchen 2,13 Millionen Euro Fördermittel für den Breitbandausbau in sieben Gewerbegebieten vom Bundesverkehrsministerium erhält. Die Förderung erfolgt über den Sonderaufruf des Bundes „Gewerbe- und Industriegebiete“ im sog. Wirtschaftlichkeitslückenmodell. Kofinanziert wird der Sonderaufruf durch das Land NRW. Der Kreis Euskirchen erwartet hier eine Förderzusage des Landes. In den kommenden Monaten sollen insgesamt 342 unterversorgte Unternehmen in Gewerbegebieten der Kommunen Bad Münstereifel, Blankenheim, Euskirchen, Mechernich, Nettersheim, Schleiden und Zülpich gigabitfähige, symmetrische Anschlüsse bis in die Gebäude erhalten. Insbesondere für Gewerbebetriebe ist eine hohe Bandbreite aufgrund der steigenden Anzahl an internetbasierten Fachanwendungen und der zunehmenden Vernetzung der Wirtschaft mit einem stetig steigenden Datentransfer unerläßlich. Mit dem Ausbauprojekt werden die benötigten gigabitfähigen Anschlüsse bereitgestellt und ein hochleistungsfähiges und zukunftsfähiges Breitbandnetz geschaffen. Das Ausschreibungsverfahren, um unter Nutzung der gewährten Investitionsbeihilfen ein geeignetes Telekommunikationsunternehmen zu ermitteln, welches die notwendige [...]

Bund unterstützt Modernisierung der Bibliothek in Bad Münstereifel

August 14th, 2020|Kommentare deaktiviert für Bund unterstützt Modernisierung der Bibliothek in Bad Münstereifel

Die Stadt Bad Münstereifel bekommt rund 11.000 Euro für ein digitales Ausleihsystem aus einem Förderprogramm des Bundes. Die gute Nachricht bekam Bürgermeisterin Sabine Preiser-Marian vom Bundestagsabgeordneten Detlef Seif. Die Werner-Biermann Stadtbücherei erhält eine Förderung in Höhe von 10.958,82 Euro aus dem "Soforthilfeprogramm für zeitgemäße Bibliotheken in ländlichen Räumen". Mit dem Programm unterstützt der Bund Bibliotheken von Gemeinden mit weniger als 20.000 Einwohnern bei der Modernisierung und Digitalisierung. Das Projekt wird von der Staatsministerin für Kultur und Medien im Rahmen von "Kultur in ländlichen Räumen" gefördert. Die Fördersumme entspricht 75% der Gesamtkosten. Seif: „Bibliotheken sind ein Ort der Begegnung, der Bildung und des kulturellen Austauschs. Es freut mich, dass der Bund die wichtige Arbeit unterstützt.“ Die Unterstützung sei auch eine Anerkennung für die Arbeit, die vor Ort geleistet werde, so der Abgeordnete. So sieht es auch die Bürgermeisterin: „Es freut mich besonders, dass der Bund sich den [...]

Corona-Kita-Studie gestartet

August 12th, 2020|Kommentare deaktiviert für Corona-Kita-Studie gestartet

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Detlef Seif unterstützt die Corona Kita Studie des Bundes und lädt alle Kitas und Tagesmütter und -väter ein, sich an dem KiTa-Register zu beteiligen. Am 11. August ist über die Homepage www.corona-kita-studie.de eine breite Untersuchung gestartet zu den organisatorischen, hygienischen und pädagogischen Herausforderungen bei der Kinderbetreuung sowie den akuten Atemwegserkrankungen von KiTa-Kindern und Personal. Die Ergebnisse sollen bei der Bewältigung der Corona-Pandemie helfen und Erkenntnisse nach der Wiederöffnung der Einrichtungen und zu den Eindämmungsmaßnahmen bringen. Die Studie wird gemeinsam vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und vom Bundesministerium für Gesundheit finanziert und wird in enger Abstimmung mit den Bundesländern durchgeführt. Das Deutsche Jugend Institut und das Robert-Koch-Institut setzen die Studie in Kooperation um. Die Studie endet im Dezember 2021. Die Teilnahme an der Studie ist freiwillig. Die Angaben werden nur in anonymisierter und aggregierter Form ausgewertet. Es wird monatliche Kurz- sowie Quartalsberichte und einen abschließenden Gesamtbericht [...]

Beim THW Euskirchen gibt es bald Bufdi-Stellen

August 11th, 2020|Kommentare deaktiviert für Beim THW Euskirchen gibt es bald Bufdi-Stellen

Im kommenden Jahr plant das THW in Euskirchen drei Stellen für Männer und Frauen zu schaffen, die den Bundesfreiwilligendienst ableisten möchten. Der Zugführer des THW-Ortsverbandes Euskirchen Burkhard Aehlich, der Landesbeauftragte für Nordrhein-Westfalen Dr. Hans-Ingo Schliwienski und der Leiter der Regionalstelle Aachen Wolfgang Friebe stellten dem CDU-Bundestagsabgeordneten Detlef Seif nun das Konzept in der THW-Liegenschaft an der Otto-Lilienthal-Straße vor und berichteten ihm über den Stand der Vorbereitungen. In den vergangenen Jahren hatte sich Seif für den Bundesfreiwilligendienst stark gemacht. Seit 2011 hat sich der Bundesfreiwilligendienst zu einem attraktiven Angebot für Institutionen, Vereine und soziale, kulturelle und ökologische Einrichtungen etabliert. Im Jahresschnitt sind um die 40.000 Stellen bundesweit besetzt. Im Kreis Euskirchen sind es aktuell 83 Frauen und Männer, die an ihren Einsatzstellen wichtige Arbeit für die Gesellschaft verrichten. Hinzu kommen bald drei neue Stellen beim THW in Euskirchen. Der Zugführer des Ortsverbandes Burkhard Aehlich, sieht große Chancen [...]

Über 140 Millionen KfW-Corona-Hilfen für Unternehmen im Kreis Euskirchen und dem Rhein-Erft-Kreis

August 7th, 2020|Kommentare deaktiviert für Über 140 Millionen KfW-Corona-Hilfen für Unternehmen im Kreis Euskirchen und dem Rhein-Erft-Kreis

Am 23. März 2020 startete das KfW-Corona-Hilfe-Programm für Unternehmen. Im Kreis Euskirchen wurden bisher Kreditzusagen von insgesamt 31.117.700 Euro vergeben. Im Rhein-Erft-Kreis sind es 113.277.600 Euro. Der CDU-Bundestagsabgeordnete Detlef Seif hat die aktuellen Zahlen nach einer Anfrage von der KfW erhalten. Kreis Euskirchen: Insgesamt wurden 97 Anträge für KfW-Unternehmenskredite im Gesamtvolumen von 24.506.800 Euro zugesagt, 16 Schnellkredite in Höhe von 5,43 Mio. Euro wurden ausgezahlt und 12 ERP-Gründerkredite Universell-Corona in Höhe von 1.182.000 Euro bewilligt. Rhein-Erft-Kreis: Insgesamt wurden 293 Anträge für KfW-Unternehmenskredite im Gesamtvolumen von 77.291.600 Euro zugesagt, 81 Schnellkredite in Höhe von 29,2 Mio. Euro wurden ausgezahlt und 36 ERP-Gründerkredite Universell-Corona in Höhe von 6.781.000 Euro wurden bewilligt. Der Zugang zu den Corona-Krediten erfolgt über die Banken und Sparkassen. Die KfW übernimmt 80 bis 100% des Kreditrisikos der durchleitenden Geldinstitute. Der Bund hat hierfür eine Garantie ausgesprochen. Rund 70.000 Kreditanträge in einem Volumen von über 50 Milliarden wurden bisher [...]

Bibliotheken in Nettersheim und Kall erhalten Soforthife

Juli 3rd, 2020|Kommentare deaktiviert für Bibliotheken in Nettersheim und Kall erhalten Soforthife

Gute Nachrichten hat der CDU-Bundestagsabgeordnete Detlef Seif für die Bibliotheken in Nettersheim und Kall. Das „Soforthilfeprogramm für zeitgemäße Bibliotheken in ländlichen Räumen“ unterstützt das Literaturhaus Nettersheim mit einer Förderung in Höhe von 24.803,00 Euro. Die Bibliothek Kall erhält eine Förderung in Höhe von 2.763,00 Euro. Mit dem Programm unterstützt der Bund Bibliotheken von Gemeinden mit weniger als 20.000 Einwohnern bei der Modernisierung und Digitalisierung. Seif: „Bibliotheken üben eine wichtige Funktion für Bildung und Kultur. Sie sind zugleich ein Ort der Begegnung und des Austauschs. Es freut mich, dass der Bund die wichtige Arbeit unterstützt.“ Eingestellt am 03. Juli 2020.

Katastrophenschutz: Mechernich als Standort im Gespräch

Juni 30th, 2020|Kommentare deaktiviert für Katastrophenschutz: Mechernich als Standort im Gespräch

Detlef Seif (links) und Johannes Winckler (Mitte) im Bundesinnenministerium mit dem parlamentarischen Staatssekretär Günter Krings. In Gesprächen mit dem zuständigen Parlamentarischen Staatssekretär im Bundesinnenministerium, Günter Krings, und dem Präsidenten der THW-Bundeshelfervereinigung, Marian Wendt, warben der CDU-Bundestagsabgeordnete, Detlef Seif und der CDU-Landratskandidat, Johannes Winckler, jetzt in Berlin für Mechernich als Standort einer Bevorratung im Katastrophenschutz. Als Folge der Corona-Pandemie will der Bund in erheblichem Umfang investieren und Masken, Schutzkleidung, Medikamente, Transportbehältnisse, Generatoren u.a. verstärkt bevorraten. Der Bundestag beschloss deshalb, den Haushaltsansatz für Katastrophenschutz um 1 Mrd. € auf dann 2 Mrd. € zu erhöhen. Aktuell steht noch nicht fest, ob die Bevorratung privaten Dienstleistern übertragen werden soll oder der Bund diese Aufgabe selbst durch eigene Behörden wahrnimmt. Seif: „Es handelt sich um eine Kernaufgabe des Staates. Unsere Sicherheit darf nicht privatisiert werden. Wir haben das Wissen und die Infrastruktur und sollten diese auch nutzen.“ So sieht es auch [...]

Gastfamilien für USA-Austauschschüler gesucht

Juni 23rd, 2020|Kommentare deaktiviert für Gastfamilien für USA-Austauschschüler gesucht

Im Herbst kommen wieder Austauschschülerinnen und -schüler aus den USA für ein Schuljahr nach Deutschland, die Stipendiaten des Parlamentarischen Patenschafts-Programms (PPP) sind. Das PPP ist ein Förderprogramm für transatlantischen Schüleraustausch, das vom Deutschen Bundestag und dem Kongress der USA getragen wird. Es werden noch Gastfamilien gesucht, die die Schüler aufnehmen. Im Auftrag des Deutschen Bundestags führt die gemeinnützige Organisation Open Door International e.V. (ODI) das PPP für Vocational High School Absolventen durch. Die US-amerikanische Absolventinnen und Absolventen sind 18 Jahre alt und haben in den USA gerade die High School beendet. Nach einem zweimonatigen Intensivsprachkurs in Bonn werden die Teilnehmenden vorrausichtlich am 28. November 2020 in ihre Gastfamilien reisen, eine örtliche Schule besuchen und anschließend berufsorientierende Praktika absolvieren, bevor sie Ende Juni 2021 zurück in die USA fliegen. Alle Austauschschüler werden von einem Bundestagsabgeordneten als Paten betreut. Auch der Bundestagsabgeordnete Detlef Seif engagiert sich seit vielen Jahren als Pate [...]

NRW verlangt fundierte Auskünfte zu belgischen Endlagerplänen

Juni 22nd, 2020|Kommentare deaktiviert für NRW verlangt fundierte Auskünfte zu belgischen Endlagerplänen

Ministerpräsident Armin Laschet teilt dem CDU-Bundestagsabgeordneten Detlef Seif und dem CDU-Landratskandidaten Johannes Winckler in einem Schreiben mit, dass die nordrhein-westfälische Landesregierung die belgische Föderale Agentur für radioaktive Abfälle (ONDRAF/NIRAS) um alle "entscheidungserheblichen Unterlagen" gebeten hat. Zudem fordert NRW eine Verlängerung der Einwendungsfrist, um die belgischen Pläne einer Prüfung zu unterziehen. Laschet teilt die Sorgen und Befürchtungen über ein mögliches Endlager in der Nähe zur deutschen Grenze. Seif und Winckler hatten den Ministerpräsidenten Ende Mai zu den Vorgängen in Belgien angeschrieben und sein Einschreiten gefordert. Dies ist nun durch Landesumweltministerin Ursula Heinen-Esser und Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart geschehen. Die Landesregierung hat Belgien gemäß Art. 3 des "Übereinkommens über die Umweltverträglichkeitsprüfung im grenzüberschreitenden Rahmen" und gemäß Art. 10 des "Protokolls über die strategische Umweltprüfung zum Übereinkommen über die Umweltverträglichkeitsprüfung im grenzüberschreitenden Rahmen" um belastbare fachliche Auskünfte gebeten, die bisher nicht erfolgt sind. Laschet bekräftigt das Argument Seifs und Wincklers, dass die Eifel [...]

Gemeinsame Erklärung von MdL, MdB und MdEP gegen ein Atommüllendlager in Grenzregion

Juni 19th, 2020|Kommentare deaktiviert für Gemeinsame Erklärung von MdL, MdB und MdEP gegen ein Atommüllendlager in Grenzregion

In einer gemeinsamen Erklärung der regionalen deutschen Abgeordneten aus Land- und Bundestag und dem Europaparlament an die belgische Premierministerin Sophie Wilmès sowie zur Kenntnisnahme an Herrn Marc Demarche (Generaldirektor der ONDRAF) kritisieren die Unterzeichner parteiübergreifend das intransparente Verfahren Belgiens bei der Suche nach einem Endlager für Atommüll. Sie halten die Region für ungeeignet und befürchten einen erheblichen Schaden für die Region. Im Wortlaut: Die unterzeichnenden Abgeordneten aus dem nordrhein-westfälischen Landtag, dem Deutschen Bundestag und dem Europäischen Parlament erteilen der zurzeit diskutierten möglichen Einrichtung eines Atommüllendlagers in der deutsch-belgisch-luxemburgischen Grenzregion eine entschiedene Absage. Wir versichern den Kommunen der Deutschsprachigen Gemeinschaft, den luxemburgischen Kommunen sowie den hiesigen Städten und Gemeinden, die ebenso diese Planungen ablehnen, unsere Solidarität. Bis heute ängstigt die Menschen in dieser Grenzregion die unklare Zukunft des Reaktors Tihange 2, der ein erhebliches Sicherheitsrisiko darstellt. Das Atomkraftwerk Tihange ist und bleibt ein Dauerthema der Öffentlichkeit in den betroffenen Regionen und [...]

Seif gratuliert Carolin Weitzel zur Aufstellung als Bürgermeisterkandidatin

Juni 12th, 2020|Kommentare deaktiviert für Seif gratuliert Carolin Weitzel zur Aufstellung als Bürgermeisterkandidatin

© Florian Hacke FH Media&Consulting "Mit Carolin Weitzel (Foto) hat die CDU Erftstadt eine kompetente und eloquente Verwaltungsfachfrau aufgestellt. Ich gratuliere ihr von ganzem Herzen zu ihrem Erfolg und wünsche ihr eine glückliche Hand im Wahlkampf", so der Bundestagsabgeordnete Detlef Seif zur Wahl als Bürgermeisterkandidatin. Weitzel hatte sich jüngst in einer Kampfkandidatur mit starken 82,7% durchgesetzt. Detlef Seif: "Carolin Weitzel ist ein neues Gesicht in der Erftstädter Politik. Mit ihrer Verwaltungserfahrung und ihrer offenen menschlichen Art, ist sie eine Bereicherung für ihre Heimatstadt. Sie kennt die Menschen, die Ortsteile und die Strukturen der Stadt seit ihrer Kindheit." Der Bundestagsabgeordnete aus Weilerswist sagte ihr seine Unterstützung zu: "Bund, Land und Kommunen müssen an einem Strang ziehen, um das Beste für unsere Heimat herauszuholen." Die 40-jährige M.A. mit Schwerpunkt Europäisches Verwaltungsmanagement und Diplom-Verwaltungswirtin (FH) kann berufliche Erfahrungen in verschiedenen Behörden vorweisen. Seit zwei Jahren ist [...]

Belgische Pläne für Atommüll-Endlager inakzeptabel

Mai 29th, 2020|Kommentare deaktiviert für Belgische Pläne für Atommüll-Endlager inakzeptabel

Detlef Seif und Johannes Winckler haben Ministerpräsident Armin Laschet und Bundeskanzlerin Angela Merkel aufgefordert, die belgischen Überlegungen für ein Atommüllendlager am Rande der Eifel kritisch zu überprüfen und die Proteste gegen ein Endlager in Ostbelgien zu unterstützen. Ein Endlager am Rande eines Naturschutzgebietes sei „paradox“, so der Bundestagsabgeordnete und CDU-Kreisvorsitzende Detlef Seif und der CDU-Landratskandidat Johannes Winckler. In Belgien werden derzeit mögliche Standorte für ein Endlager öffentlich diskutiert. Die Föderale Agentur für radioaktive Abfälle (ONDRAF) hält sieben Regionen für geeignet die radioaktiven Abfälle des Landes zu lagern. Mindestens zwei der ausgewählten Regionen sind in unmittelbarer Nähe (ca. 20-30 km) zum Kreis Euskirchen, weshalb die Meldungen aus dem Nachbarland auch hier viele Menschen erschreckt haben. „Ein Endlager für Atommüll am Rande eines Nationalparks, inmitten von Naturschutzgebieten und in einer Gegend mit enormen Trinkwasservorkommen ist inakzeptabel. Die Auswirkungen auf den Tourismus und die Wirtschaft wären massiv. Der Lebensraum Eifel und die [...]

Ein Jahr in den USA: Jetzt bewerben für Bundestags-Stipendium

Mai 19th, 2020|Kommentare deaktiviert für Ein Jahr in den USA: Jetzt bewerben für Bundestags-Stipendium

Die nächste Bewerbungsrunde für das Parlamentarische Patenschafts-Programm (PPP) zwischen den Vereinigten Staaten und Deutschland für das Schuljahr 2021/2022 ist in diesen Tagen gestartet. Der CDU-Bundestagsabgeordnete Detlef Seif lädt alle interessierten Jugendlichen und jungen Erwachsenen in seinem Wahlkreis ein, sich an dem Bewerbungsverfahren zu beteiligen. Jeder Stipendiat bekommt einen Bundestagsabgeordneten als Paten an die Seite gestellt. „Ein Auslandsjahr schafft nicht nur enorme sprachliche Kompetenz, sondern öffnet auch den Blick auf die Welt“, so der Abgeordnete. Bewerben können sich entweder Schülerinnen und Schüler oder Auszubildende bzw. junge Berufstätige. Voraussetzung ist das Interesse an der amerikanischen und deutschen Gesellschaft und dem kulturellen sowie politischen Leben. Schüler müssen zwischen dem 01. August 2003 und dem 31. Juli 2006 geboren sein und zum Schuljahresende 2020/21 noch kein Abitur haben. Junge Berufstätige müssen zum 31. Juli 2021 eine Berufsausbildung abgeschlossen haben und nach dem 31. Juli 1996 geboren sein. Das Stipendium umfasst die Reise- und [...]

Kreis Euskirchen erhält Fördermittel für Krankenhaus-Breitbandanschlüsse

März 31st, 2020|Kommentare deaktiviert für Kreis Euskirchen erhält Fördermittel für Krankenhaus-Breitbandanschlüsse

In diesen Tagen wird der Kreisverwaltung in Euskirchen ein Förderbescheid in Höhe von bis zu 150.000 Euro zugestellt. Das Geld dient der besseren Breitbandversorgung von Krankenhäusern und Reha-Einrichtungen im Kreis Euskirchen, die zurzeit noch nicht mit der notwendigen Geschwindigkeit ans Internet angeschlossen sind. Der CDU-Bundestagsabgeordnete Detlef Seif hat die Information vom Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, Andreas Scheuer, erhalten. Das Ministerium vergibt die Mittel über einen beauftragten Projektträger, die ateneKOM GmbH. Hiervon können u.a. Projekte in Euskirchen, Schleiden und Zülpich finanziert werden. Die bewilligten Mittel decken 50% der Gesamtkosten. Das Land wird mit 40% beteiligt. Der Kreis wird 10% selbst finanzieren. Für alle beantragten Maßnahmen hat der Kreis Euskirchen Kosten in Höhe von 300.000 Euro kalkuliert. Seif: „Krankenhäuser brauchen leistungsstarke Anschlüsse ans Internet. Gerade in diesen Tagen zeigt sich, wie wichtig die Digitalisierung im Gesundheitssystem ist. Ich freue mich, dass der Bund hierfür einen weiteren und zusätzlichen Beitrag [...]