Aktuelles 2018-03-13T10:58:49+00:00

Aktuelles

Alle Neuigkeiten auf einen Blick

Detlef Seif: „Fristverlängerung bis Ende 2020 und unmittelbarer Beginn der Verhandlungen über die künftigen Beziehungen zu Großbritannien“

März 14th, 2019|Kommentare deaktiviert für Detlef Seif: „Fristverlängerung bis Ende 2020 und unmittelbarer Beginn der Verhandlungen über die künftigen Beziehungen zu Großbritannien“

Berlin. Anlässlich der Abstimmung des britischen Unterhauses über die mögliche Verlängerung der am 29. März 2019 auslaufenden Zweijahresfrist nach Artikel 50 EU-Vertrag für den Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union erklärt der stellvertretende europapolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion und Brexit-Berichterstatter Detlef Seif: "Die Debatten im Unterhaus machen deutlich, dass Großbritannien innenpolitisch in einer Sackgasse steckt. In dieser Situation ist die Flexibilität der EU und der EU-27 gefordert, um dem britischen Parlament mögliche Wege aus dieser Sackgasse zu eröffnen. Zum einen wiederhole ich meine Überlegung, die Frist für den EU-Austritt Großbritanniens bis zum Ende des Mehrjährigen Finanzrahmens am 31. Dezember 2020 zu verlängern. Die Zeit könnte dann genutzt werden, um technische Maßnahmen zur Überwachung des Waren- und Grenzverkehrs zu entwickeln und damit die Notfalllösung für Nordirland überflüssig zu machen. Hierin liegt der gordische Knoten. Außerdem sollte die EU ihre roten Linien ändern und Großbritannien anbieten, unmittelbar mit den Verhandlungen über das [...]

Büttenrede wird absichtlich missverstanden

März 5th, 2019|Kommentare deaktiviert für Büttenrede wird absichtlich missverstanden

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Detlef Seif versteht die Aufregung über eine Büttenrede der CDU-Parteivorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer am vergangenen Donnerstag beim Stockacher Narrengericht nicht. Mit keinem Wort, habe die CDU-Parteivorsitzende sexuelle Minderheiten kritisiert, sondern lediglich Witze über Männer und Männlichkeit gemacht. Seif: "Frau Kramp-Karrenbauers machte in ihrer Verteidigungsrede vor dem Stockacher Narrengericht keine Witze über sexuelle Minderheiten. Es werden politische Kollegen, das ausschließlich männlich besetzte Narrengericht und die Berliner Latte Macchiato-Fraktion humoristisch durch den Kakao gezogen. Wegen der Unzulänglichkeiten der Männer müsse 'Frau' heute alles selber machen.“ Wortwörtlich sagte Kramp-Karrenbauer: „Wer war denn vor Euch vor kurzem mal in Berlin? Da seht Ihr doch die Latte-Macchiato-Fraktion, die die Toilette für das dritte Geschlecht einführt. Das ist für die Männer, die nicht wissen ob sie noch stehen dürfen beim Pinkeln oder schon sitzen müssen. Dafür - dazwischen - ist diese Toilette." Nach Lachern des Publikums fügt AKK einen weiten allgemeinen Vergleich zum männlichen [...]

Seif warb in London für seinen Brexit-Vorschlag

März 1st, 2019|Kommentare deaktiviert für Seif warb in London für seinen Brexit-Vorschlag

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Detlef Seif tauschte sich in dieser Woche in London mit britischen Politikern zum Brexit-Verfahren aus. Hochrangige Politiker und Vertreter der britischen Regierung hatten ein großes Interesse an dem Meinungsaustausch. Gespräche führte der Brexit-Berichterstatter der CDU/CSU-Bundestagsfraktion mit dem Vize-Premierminister David Lidington, dem Vorsitzenden des sogenannten „1922-Committee“ Graham Brady sowie zwei Sonderberatern von Theresa May, Raoul Ruparel und Denzil Davidson. Nach Ansicht von Seif gibt es sowohl im Vereinigten Königreich als auch in den anderen 27 EU-Mitgliedsstaaten eine breite Mehrheit gegen einen harten Brexit. Detlef Seif: „Obwohl allen Beteiligten die hohen Risiken eines ungeordneten Brexits bekannt sind, ist durch die Entwicklung der letzten Wochen die Möglichkeit da, dass am Ende ein harter Brexit stehen könnte.“ Detlef Seif sprach mit dem Vize-Premierminister David Lidington über Alternativen zu einem harten Brexit. Detlef Seif führte Brexit-Gespräche in Downing Street 10. (Fotos: Felix Dane, KAS) [...]

Berufung in den Bundesfachausschuss „Europa“

Februar 12th, 2019|Kommentare deaktiviert für Berufung in den Bundesfachausschuss „Europa“

Der Bundestagsabgeordnete Detlef Seif ist in den Bundesfachausschuss Europa der CDU Deutschlands berufen worden. CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak (Bild) hat den EU-Obmann der CDU/CSU-Bundestagsfraktion und Berichterstatter für den Brexit und die Asyl- und Migrationspolitik in das 39 Personen starke Gremium geholt. Seif: „Freiheit und Sicherheit, Frieden und Wohlstand sind keine Selbstverständlichkeiten. Deutschland ist ein Stabilitätsanker der EU. Die CDU muss sich deshalb klar positionieren, damit die Grenzsicherung, die Asyl- und Migrationspolitik sowie der Verbraucher- und Datenschutz in der EU besser werden. Ich freue mich über das Vertrauen und auf die Arbeit.“ Die Bundesfachausschüsse der CDU Deutschlands haben die Aufgabe, an der Formulierung und Weiterentwicklung der Programmatik der Christdemokraten mitzuwirken. Der Fachausschuss Europa wird zum ersten Mal am 26. Februar 2019 tagen. Eingestellt am 12.02.2019.

Detlef Seif: „Fristverlängerung entscheidend für Frieden in Nordirland“

Januar 30th, 2019|Kommentare deaktiviert für Detlef Seif: „Fristverlängerung entscheidend für Frieden in Nordirland“

Anlässlich des Mehrheitsbeschlusses des britischen Unterhauses, Premierministerin Theresa May mit Nachverhandlungen mit den europäischen Partnern in Brüssel zu beauftragen, erklärt der stellvertretende europapolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion und Brexit-Berichterstatter Detlef Seif: "Die reflexhafte Ablehnung von Nachverhandlungen am EU-Austrittsabkommen durch Ratspräsident Donald Tusk nach der gestrigen Positionierung des britischen Unterhauses halte ich - in der jetzigen Situation - für unverantwortlich. Es steht zu viel auf dem Spiel. Alle Seiten sind sich einig, dass eine harte Grenze zwischen Nordirland und Irland verhindert werden muss und dem Erhalt des Friedens auf der irischen Insel oberste Priorität zukommt. Die gestrige Abstimmung hat gezeigt, dass die Mehrheit der Abgeordneten im Unterhaus nicht das Austrittsabkommen insgesamt ablehnt, sondern nur die konkret vorgeschlagene Notfalllösung („Backstop“). An den übrigen Teilen des ausgehandelten Austrittsvertrags will man festhalten und einen No-Deal-Brexit verhindern. Dies ist aus innenpolitischen Gründen nachvollziehbar, da das Vereinigte Königreich, sollte der Backstop in Kraft treten, im Rahmen [...]

Detlef Seif: „Kein Spielraum für Nachverhandlungen. Konkretisierung der Politischen Erklärung denkbar.“

Dezember 11th, 2018|Kommentare deaktiviert für Detlef Seif: „Kein Spielraum für Nachverhandlungen. Konkretisierung der Politischen Erklärung denkbar.“

Berlin. Anlässlich der Erklärung der britischen Premierministerin Theresa May, die geplante Abstimmung über das Austrittsabkommen zwischen dem Vereinigten Königreich und der Europäischen Union (EU) zu verschieben, um mit der EU nachzuverhandeln, erklärt der stellvertretende europapolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion und Brexit-Berichterstatter Detlef Seif: "Für Nachverhandlungen am ausgehandelten Austrittsabkommen zwischen der EU und dem Vereinigten Königreich besteht keinerlei Spielraum. Die EU hat mit den vorgesehenen Regelungen für eine Notfalllösung für Nordirland (dem sogenannten Backstop) bereits rote Linien überschritten und ist bis an die Grenze dessen gegangen, was zur Wahrung der Integrität des EU-Binnenmarktes und der vier Grundfreiheiten unverzichtbar ist. Auch bei den wirtschaftlichen Rahmenbedingungen, wie Wettbewerbsregelungen, Standards bei Umwelt- oder Arbeitnehmerschutz, sind alle Spielräume ausgereizt. Vielen in Deutschland geht das vorliegende Austrittsabkommen schon zu weit, da die Notfalllösung für Nordirland ein partielles Rosinenpicken zulässt - teilweiser Zugang zum Binnenmarkt ohne Arbeitnehmerfreizügigkeit. Hierzu ist man bereit, um den Friedensprozess in Irland nicht [...]

Informationsbesuch beim EZA

November 13th, 2018|Kommentare deaktiviert für Informationsbesuch beim EZA

Der Bundestagsabgeordnete Detlef Seif besuchte im November 2018 das Sekretariat des Europäischen Zentrums für Arbeitnehmerfragen (EZA) in Königswinter. Herbert Metzger, Vizepräsident von EZA, und EZA-Generalsekretärin Sigrid Schraml informierten den Bundestagsabgeordneten über die Arbeit von EZA und die 73 Mitgliedsorganisationen in Europa. Detlef Seif, der Obmann der CDU/CSU-Bundestagsfraktion im Bundestagsausschuss für Angelegenheiten der Europäischen Union ist, interessierte sich sehr für die Arbeit von EZA. Seif war beeindruckt vom umfangreichen Bildungsangebot. Jährlich werden rund 65 internationale Seminare zu Themen der Arbeitswelt und der sozialen Sicherung durchgeführt. Neben den Inhalten wurden auch Erfahrungen bei der Zusammenarbeit der unterschiedlichen Mitgliedsorganisationen thematisiert. V.l.n.r.: Herbert Metzger (Vize-Präsident EZA), Detlef Seif MdB, Sigrid Schraml (Generalsekretärin EZA) Angesichts der Herausforderungen in Europa war man sich einig, dass man die Kontakte zu Abgeordneten im Europaausschuss und der Arbeitsgruppe Arbeit und Soziales der CDU-/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag weiter ausbauen sollte. Detlef Seif informierte [...]

Seif: Jeder Fall, in dem zu Unrecht Asyl gewährt wird, ist ein Fall zu viel.

November 9th, 2018|Kommentare deaktiviert für Seif: Jeder Fall, in dem zu Unrecht Asyl gewährt wird, ist ein Fall zu viel.

In der abschließenden Debatte um die dritte Änderung des Asylgesetzes wurde unter anderem die Mitwirkungspflicht von Asylsuchenden bei Widerrufs- und Rücknahmeverfahren verschärft. Ziel der Regelungen ist, die Qualität der Entscheidungen des BAMFs zu erhöhen und Altfälle besser überprüfen zu können. Der Bundestagsabgeordnete Detlef Seif begründete die Gesetzesänderung: "Jeder Fall, in dem zu Unrecht Asyl gewährt wird, ist ein Fall zu viel". Die Neuregelungen seien wichtig, damit Überprüfungen kein "stumpfes Schwert" seien. 08. November 2019: Detlef Seif: "Jeder Fall, in dem zu Unrecht Asyl gewährt wird, sei ein Fall zu viel." Links zu Medienberichten: - stern.de - tagesschau.de - t-online.de (dpa-Text) - Deutsche Welle (dpa-Text)

66.000 Euro für Kirchensanierung St. Stephanus in Kall-Sistig

November 9th, 2018|Kommentare deaktiviert für 66.000 Euro für Kirchensanierung St. Stephanus in Kall-Sistig

Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat in seiner gestrigen Sitzung 66.000 Euro für die Sanierung des Kirchendaches an der Pfarrkirche St. Stephanus in Kall-Sistig freigegeben. Die gute Nachricht konnten der CDU-Bundestagsabgeordnete Detlef Seif und der CDU Landtagsabgeordnete Dr. Ralf Nolten nun an die Kirchengemeinde übermitteln. Gemeinsam hatten sich Seif und Nolten für das Projekt stark gemacht. „Die Kirche gehört wegen der expressionistischen Innenmalerei zu den bedeutendsten Gotteshäusern in der Eifel. Wir sind sehr froh, dass für den im August gestellten Antrag nun ein Förderbescheid raus geht“, so die Christdemokraten. Der Künstler Ernst Jansen-Winkeln gestaltete in den Jahren 1941-1948 die sogenannte Sistiger Bilderbibel. Die Fresken dokumentieren insbesondere die Verbrechen des Nationalsozialismus und die Situation der Nachkriegsjahre. Das Werk arbeitet Verbrechen, Verfolgung und Unterdrückung eindrucksvoll auf und unterstreicht, wie Diktatur und Unrechtsherrschaft das christliche Abendland in den Abgrund stürzten. Zu den bekanntesten Motiven zählt die Darstellung Hitlers, der im Angesicht des [...]

Detlef Seif: Der Brexit wird für viele Unter­nehmen hierzu­lande ein Problem

Oktober 25th, 2018|Kommentare deaktiviert für Detlef Seif: Der Brexit wird für viele Unter­nehmen hierzu­lande ein Problem

Der Bundestagsabgeordnete Detlef Seif hat der Wochenzeitung "Das Parlament" ein Interview über die wirtschaftlichen Aspekte des Brexits gegeben. Seif ist EU-Obmann der CDU/CSU-Bundestagsfraktion und Berichterstatter für den Brexit. Trotz schwieriger Austrittsverhandlungen, insbesondere um die Frage der künftigen Grenzziehung auf der irischen Insel, ist Seif zuversichtlich, dass es zu einem Deal kommt. Großbritannien würde "ohne Abkommen politisch, ökonomisch und gesellschaftlich gegen die Wand fahren". Für deutsche Unternehmen könne ein harter Brexit existenzgefährend sein. Er sieht die EU in der Pflicht, sich auf die Abfederung von Härtefällen - als Ultima Ratio - vorzubereiten. Das gesamte Interview >>> Eingestellt am 25. Oktober 2018.

Detlef Seif empfängt 50 Schülerinnen und Schüler der Elisabeth-von-Thüringen-Schule in Berlin

Oktober 4th, 2018|Kommentare deaktiviert für Detlef Seif empfängt 50 Schülerinnen und Schüler der Elisabeth-von-Thüringen-Schule in Berlin

Im Rahmen ihrer Abschlussfahrt hat Bundestagsabgeordneter Detlef Seif die Schülerinnen und Schüler der Klassen 10a und 10c der Elisabeth-von-Thüringen-Schule, Brühl, am vergangenen Mittwoch (26.09.2018) im Deutschen Bundestag in Berlin empfangen. Nach gründlichem Sicherheitscheck hatten die Jugendlichen zunächst Gelegenheit, auf den Besuchertribünen des Plenarsaals eine Plenarsitzung hautnah mitzuerleben. Gespannt verfolgten sie die von Bundestagsvizepräsident Wolfgang Kubicki geleitete Sitzung, da ihnen bekannte Themen wie der Umgang mit Dieselfahrzeugen und die Bildung bezahlbaren Wohnraums auf der Tagesordnung standen. Beeindruckt waren sie auch, einige Politiker wie Innenminister Seehofer, der ihnen bisher nur aus dem Fernsehen bekannt war, einmal live zu erleben. Anschließend fand ein persönliches Treffen mit dem Bundestagsabgeordneten Detlef Seif statt. Darauf hatten sich die jungen Gäste bereits im Unterricht vorbereitet, um Herrn Seif gezielte Fragen zu stellen. Er erläuterte zunächst seinen Werdegang und beschrieb den Ablauf einer Arbeitswoche. Die Jugendlichen staunten über eine durchschnittliche Wochenarbeitszeit von 80 Stunden. Erfreut über das [...]

Unterstützung für Ralph Brinkhaus aus dem Rheinland

September 27th, 2018|Kommentare deaktiviert für Unterstützung für Ralph Brinkhaus aus dem Rheinland

Dokumentiert aus dem "Kölner Stadt Anzeiger vom 26.09.2018":

Ehrung zum Abschied: Rudi Esch gibt Vorsitz des Weißen Rings an Friedrich Ohst ab

September 13th, 2018|Kommentare deaktiviert für Ehrung zum Abschied: Rudi Esch gibt Vorsitz des Weißen Rings an Friedrich Ohst ab

Dokumentiert aus dem "Blickpunkt am Sonntag vom 13.09.2018":

Detlef Seif: „Bei Rheinspange nicht auf den Letzten warten!“

Juli 31st, 2018|Kommentare deaktiviert für Detlef Seif: „Bei Rheinspange nicht auf den Letzten warten!“

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Detlef Seif verteidigt das Ansinnen von Landesverkehrsminister Hendrik Wüst, die Rheinspange so schnell wie möglich zu bauen und nicht am Zeitplan zu rütteln: "Der Minister hat eine Selbstverständlichkeit ausgesprochen. Wenn bei diesem Projekt ein oder mehrere Träger für den Schienenverkehr länger brauchen, wird die Straße trotzdem gebaut. Das Projekt ist für die Region zu wichtig, um auf den Letzten zu warten.“ In diesen Tagen war Kritik an Minister Wüst laut geworden, nachdem er betont hatte, das Land wolle die Rheinspange 2030 fertig gestellt haben. Seif: „Es gibt einen klaren Zeitplan. Der muss von allen Beteiligten eingehalten werden. Das ist der Öffentlichkeit und der Politik auch sehr klar gesagt worden.“ Straßen.NRW möchte die Vorplanung und Linienbestimmung bis 2021/22 abgeschlossen haben. Danach soll die Entwurfsplanung bis 2023/24 finalisiert werden. Für das Genehmigungsverfahren wird ein Jahr einkalkuliert. Danach soll das Projekt in die Ausführung gehen. „Warum der SPD-Fraktionsvorsitzende im Kreistag [...]

15-Jährige Weilerswisterin geht für ein Jahr in die Vereinigten Staaten

Juli 13th, 2018|Kommentare deaktiviert für 15-Jährige Weilerswisterin geht für ein Jahr in die Vereinigten Staaten

Cimberley Conen aus Weilerswist wird am 09. August in die USA aufbrechen. Die Gymnasiastin hat ein Bundestagsstipendium erhalten. 10 Monate wird sie in den Staaten bei einer Gastfamilie leben und dort zur Schule gehen. Der CDU-Bundestagsabgeordnete Detlef Seif hat die Patenschaft übernommen und wird mit Cimberley während des Aufenthaltes in Kontakt bleiben. Seif hatte sich für Conen entschieden, die sich in einem Auswahlverfahren mit anderen Bewerbern durchsetzte. Seif: „Ich habe mir die Entscheidung nicht leicht gemacht, da auch die Bewerbungen anderer Interessenten sehr gut waren. Frau Conen hat mich überzeugt, weil sie trotz ihres jungen Alters bereits sehr selbständig und zielstrebig ist.“ In diesen Tagen hat die Weilerswisterin nun auch Ihren „neuen“ Wohnort erfahren und bereits mit ihrer Gastfamilie geskypt. „Meine Gastfamilie lebt in Hanover im Bundesstaat Pennsylvania an der Ostküste“, so Conen. Die Weilerswisterin, die ein Einzelkind ist, bekommt [...]

Bundestags-Seminar für Jugendliche: „Journalismus zwischen Krieg und Frieden“

Juli 3rd, 2018|Kommentare deaktiviert für Bundestags-Seminar für Jugendliche: „Journalismus zwischen Krieg und Frieden“

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Detlef Seif lädt interessierte junge Menschen ein, sich jetzt für einen Journalismus-Workshop im Deutschen Bundestag zu bewerben. Der Workshop ist für junge Medienmacherinnen und Medienmacher zwischen 16 und 20 Jahren vom 25. November bis 1. Dezember 2018. Detlef Seif: „Das Format ist anspruchsvoll und wird von erfahrenen Medienmachern und Experten begleitet.“ © Deutscher Bundestag Zum fünfzehnten Mal lädt der Deutsche Bundestag gemeinsam mit der Bundeszentrale für politische Bildung und der Jugendpresse Deutschland e. V. 30 Nachwuchsjournalistinnen und -journalisten zu einem einwöchigen Workshop nach Berlin ein. Die Jugendlichen erwartet ein spannendes und abwechslungsreiches Workshop-Programm zum medialen und politisch-parlamentarischen Alltag in der Bundeshauptstadt. Sie werden in einer Redaktion hospitieren, mit Abgeordneten des Deutschen Bundestages diskutieren, eine Plenarsitzung besuchen und an der Erstellung einer eignen Zeitung mitarbeiten. Unter dem Titel „Zwischen Krieg und Frieden“ werden sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Rahmen des Workshops mit Krieg [...]

Mehr Planungssicherheit: Luftwaffen-Instandhaltungsgruppe bleibt mindestens bis 2030

Juni 15th, 2018|Kommentare deaktiviert für Mehr Planungssicherheit: Luftwaffen-Instandhaltungsgruppe bleibt mindestens bis 2030

Die geplante Verlagerung der Luftwaffeninstandhaltungsgruppe 23 in der Bleiberg-Kaserne wird sich mindestens bis 2030 hinziehen. Der CDU-Bundestagsabgeordnete Detlef Seif hatte nach dem Bekanntwerden der Entscheidung, dass die Einheit vorerst in Mechernich bleiben kann, nachgehakt, weil ihm die Zeitangaben zu ungenau waren. Seif: „Es ist wichtig, dass die Betroffenen Sicherheit bei ihrer Lebensplanung haben.“ Die Bundesministerin der Verteidigung hat dem Abgeordneten mitgeteilt, dass nach derzeitiger Planung das Waffensystem PATRIOT „mindestens bis ins Jahr 2030 genutzt“ wird. Solange PATRIOT im Einsatz ist, bleiben die 250 Soldaten und Zivilangestellte umfassende Einheit in Mechernich. Hintergrund: Das Bundesverteidigungsministerium hatte nach Abschluss der Koalitionsverhandlungen alle bisherigen Stationierungsentscheidungen und Planungen zur Abgabe von Liegenschaften überprüft und diese nun neu bewertet. Die Analyse ergab, dass die geplante Teilschließung in Mechernich nicht aufrechterhalten werden kann und auf unbestimmte Zeit verschoben wird. Die Entscheidung wurde am 30. Mai 2018 bekanntgegeben. Am Standort Mechernich sind neben den 250 Mitarbeitern der [...]

Ein Jahr in den USA: Jetzt bewerben für Bundestags-Stipendium

Juni 7th, 2018|Kommentare deaktiviert für Ein Jahr in den USA: Jetzt bewerben für Bundestags-Stipendium

© Deutscher Bundestag Die nächste Bewerbungsrunde für das parlamentarische Patenschaftsprogramm (PPP) zwischen den Vereinigten Staaten und Deutschland für das Schuljahr 2019/2020 ist in diesen Tagen gestartet. Der CDU-Bundestagsabgeordnete Detlef Seif lädt alle interessierten Jugendlichen und jungen Erwachsenen in seinem Wahlkreis ein, sich an dem Bewerbungsverfahren zu beteiligen. Jeder Stipendiat bekommt einen Bundestagsabgeordneten als Paten an die Seite gestellt. „Ein Auslandsjahr schafft nicht nur enorme sprachliche Kompetenz, sondern öffnet auch den Blick auf die Welt“, so der Abgeordnete. Bewerben können sich entweder Schülerinnen und Schüler oder Auszubildende bzw. junge Berufstätige. Voraussetzung ist das Interesse an der amerikanischen und deutschen Gesellschaft und dem kulturellen sowie politischen Leben. Schüler müssen zwischen dem 01. August 2001 und dem 31. Juli 2004 geboren sein und zum Schuljahresende 2018/19 noch kein Abitur haben. Junge Berufstätige müssen zum 31. Juli 2019 eine Berufsausbildung abgeschlossen haben und nach dem 31. Juli 1994 geboren sein. Das [...]

Zu Besuch in der regionalen Johanniter-Geschäftsstelle

Juni 1st, 2018|Kommentare deaktiviert für Zu Besuch in der regionalen Johanniter-Geschäftsstelle

Am vergangenen Montag besuchte der CDU-Bundestagsabgeordnete Detlef Seif die Johanniter. Regionalvorstand Marius Mainzer hatte ihn nach Sankt Augustin in die Geschäftsstelle eingeladen. Er sprach mit ihm über die Arbeit der Hilfsorganisation und aktuelle Themen, bei denen die Johanniter auf Unterstützung aus der Politik setzen. Beim Gespräch waren auch Mitglieder des Ortsverbands Nettersheim/Euskirchen dabei. Ortsbeauftragte Silvia Mostert-Reiferscheid informierte dazu über das ehrenamtliche Engagement ihrer 50 Johanniter im Sanitätsdienst und in der Ersten-Hilfe-Ausbildung. Marius Mainzer berichtete über die aktuelle Vergabesituation im Rettungsdienst in seinem Verbandsgebiet und die dringlich erwartete Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs dazu. Für die Region Eifel diskutierte man über die Versorgung älterer Mitbürger mit haupt- und ehrenamtlichen Angeboten der Johanniter. Dazu fehlen für die ambulante Pflege grundsätzlich dringend benötigte Fachkräfte. Natalie Brincks, Abteilungsleiterin Kommunikation betonte deshalb, dass die Johanniter die Reform der Pflegeausbildung begrüßen: „Die Aufwertung des Pflegeberufs ist wichtig, damit wir die Versorgung älterer Menschen auch in Zukunft sicherstellen können.“ [...]

Bleiberg-Kaserne behält vorerst Luftwaffeninstandhaltungsgruppe

Mai 30th, 2018|Kommentare deaktiviert für Bleiberg-Kaserne behält vorerst Luftwaffeninstandhaltungsgruppe

Die geplante Verlagerung der Luftwaffeninstandhaltungsgruppe 23 in der Bleiberg-Kaserne wird auf unbestimmte Zeit verschoben. Die Schließung der Dienststelle wird bis zur „abgeschlossenen Ausphasung des Waffensystems PATRIOT ausgesetzt“, lautet die gute Nachricht, die der Bundestagsabgeordnete Detlef Seif in einem Brief von Verteidigungsstaatssekretär Peter Tauber erhalten hat. „Zwar kann man keine endgültige Entwarnung geben. Aber die Entscheidung des Ministeriums gibt Zuversicht, dass die Einheit deutlich länger in Mechernich bleibt als 2022“, so der Abgeordnete und ergänzend: „Ich weiß, dass viele der rund 250 Betroffenen bereits ahnten, dass es zu keiner zeitnahen Schließung in Mechernich kommt. Nun ist die Verlängerung über 2022 hinaus amtlich.“ Seif sieht die Situation mit einem lachenden und einem weinenden Auge: „Die aktuelle Entscheidung verschafft dem Standort Mechernich und den Familien der Beschäftigten eine Perspektive. Gleichzeitig gibt es aber auch keine langfristige Planungssicherheit.“ Seif: „Das bodengestützte Flugabwehrraketensystem PATRIOT bleibt solange im Einsatz, bis es abgelöst werden kann. Dabei [...]

Zu Besuch bei LyondellBasell

April 16th, 2018|Kommentare deaktiviert für Zu Besuch bei LyondellBasell

Der Bundestagsabgeordnete Detlef Seif (2. v. links) zu Besuch im Ausbildungszentrum der LyondellBasell in Wesseling. Der CDU-Bundestagsabgeordnete Detlef Seif besuchte am 12. April 2018 gemeinsam mit dem Leiter seines Regionalbüros, Hans-Josef Thelen, auf Einladung der Werkleitung LyondellBasell in Wesseling. Einem Gedankenaustausch zum Thema Infrastruktur im Kölner Süden folgte ein Überblick über die Sicherheitsleistung am Standort und die getroffenen Maßnahmen zur Gewährleistung einer hohen Sicherheitskultur im Unternehmen. Der Parlamentarier informierte sich auch über das Produktsortiment eines der größten Kunststoffhersteller in der Region. Ob in Automobilteilen, Wasserleitungen, Lebensmittelverpackungen oder Artikeln für die Gesundheitsvorsorge; die Kunststoffe aus Wesseling machen eine Vielzahl von Anwendungen leichter, beständiger und/oder kundenfreundlicher. Werkleiter Tassilo Bader gab während des rund zweistündigen Besuchs zudem einen Überblick über die Investitionen am Standort und die vielfältigen Maßnahmen, die zur Sanierung der Naphtha-Leckage vom April 2015 getroffen wurden. Zudem gab der Werkleiter einen Ausblick auf die rund vierwöchige Abstellung im [...]

Bundestagsabgeordneter Detlef Seif verlässt Facebook

April 6th, 2018|Kommentare deaktiviert für Bundestagsabgeordneter Detlef Seif verlässt Facebook

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Detlef Seif wird sein Facebook-Profil löschen. Dies erklärte er in einem offenen Brief an den Zentraleuropa-Chef von Facebook, Martin Ott. Die bisherigen Beteuerungen und Ankündigungen von Facebook-Offiziellen haben Seif nicht überzeugt, dass den Verantwortlichen die Dringlichkeit eines transparenten und verantwortlichen Umgangs mit Daten bewusst ist. Der Brief an Facebook ist hier nachzulesen. Detlef Seif übermittelte auf seinem Facebook-Account folgenden Post: „Auf Wiedersehen Facebook. Liebe Freundinnen und Freunde auf Facebook. Der sich ausbreitende Datenskandal um „Cambridge Analytica“ hat die Nachteile und Gefahren, die von Facebook ausgehen, erkennbar offengelegt. Die zögerlichen und letztlich nicht ernsthaften Bekundungen der Verantwortlichen der Fa. Facebook zeigen, dass der schlampige Umgang mit Daten nicht zügig beendet werden wird. Marc Zuckerberg spricht davon, dass sich Facebook aus dem tiefen Loch befreien werde. Er spricht von mehreren Jahren. Das kann uns nicht beruhigen. Solange Facebook die Datensicherheit nicht - transparent - gewährleistet, sehe ich keine [...]

Gastfamilie für USA-Schüler: Eine neue Kultur zu Hause erleben

März 20th, 2018|Kommentare deaktiviert für Gastfamilie für USA-Schüler: Eine neue Kultur zu Hause erleben

Im August/September 2018 kommen rund 350 Austauschschülerinnen und -schüler aus den USA für ein Schuljahr nach Deutschland, die Stipendiaten des Parlamentarischen Patenschafts-Programms (PPP) sind. Das PPP ist ein Förderprogramm für transatlantischen Schüleraustausch, das vom Deutschen Bundestag und dem Kongress der USA getragen wird.Alle Austauschschüler werden von einem Bundestagsabgeordneten als Paten betreut. Auch der Bundestagsabgeordnete Detlef Seif engagiert sich seit vielen Jahren als Pate im PPP. Er weist darauf hin, dass die Austauschorganisation Youth For Understanding (YFU) zurzeit für 50 der amerikanischen PPP-Stipendiaten Gastfamilien sucht: „Ich würde mich freuen, wenn sich in unserem Wahlkreis viele Familien für die Aufnahme eines Austauschschülers begeistern würden“, so Seif. „Ein Jahr mit einem Jugendlichen aus einem anderen Land zu verbringen, ist eine ganz besondere Erfahrung, die das Familienleben bereichert und gleichzeitig interkulturelle Verständigung stärkt.“Während ihres Austauschjahres besuchen die jungen US-Amerikaner eine Schule in der Nähe ihrer Gastfamilie. Durch den Schulbesuch und das Leben in [...]

Detlef Seif im Untersuchungsausschuss Breitscheidplatz („Attentat Anis Amri“)

März 1st, 2018|Kommentare deaktiviert für Detlef Seif im Untersuchungsausschuss Breitscheidplatz („Attentat Anis Amri“)

Der Vorsitzende der CDU-Landesgruppe NRW im Deutschen Bundestag, Dr. Günter Krings MdB, begrüßt, dass im heute gebildeten Untersuchungsausschuss Detlef Seif MdB aus Nordrhein-Westfalen mitwirken wird. Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion ist in dem neunköpfigen Gremium insgesamt mit drei Mitgliedern vertreten: Neben dem innenpolitischen Sprecher, Stephan Mayer, und dem Obmann im Innenausschuss, Ar-min Schuster, wurde Detlef Seif (Euskirchen/Rhein-Erft II) benannt. Dr. Günter Krings MdB: „Die CDU-Landesgruppe NRW hat Detlef Seif der Gesamtfraktion vorgeschlagen, weil er ein ausgewiesener Experte für Asyl- und Migrationspolitik sowie Terrorismusbekämpfung ist.“ Im Vorfeld der Konstituierung hatte der NRW Landesgruppenvorsitzende Wert auf die aktive Beteiligung eines CDU-Abgeordneten aus NRW gelegt, denn die bisherige Aufklärungsarbeit der Untersuchungs-ausschüsse des Landtags von Nordrhein-Westfalen und des Berliner Abgeordnetenhauses habe bereits eklatante Fehler mit Schwerpunkt in Nordrhein-Westfalen ans Licht gebracht. Dr. Günter Krings MdB: „Die Vorgänge und Behördenfehler, die damals gemacht wurden, müssen lückenlos aufgeklärt werden.“ Der Untersuchungsausschuss soll auf der Grundlage der gewonnenen Erkenntnisse [...]

Seif unterstützt Wettbewerb gegen Rechtsextremismus

Januar 29th, 2018|Kommentare deaktiviert für Seif unterstützt Wettbewerb gegen Rechtsextremismus

Der Bundestagsabgeordnete Detlef Seif lädt Jugendliche ein, an einem Projekt der Konrad-Adenauer-Stiftung gegen Rechtsextremismus teilzunehmen. Die Neuauflage des 10. DenkT@g-Wettbewerbs wurde unter der Schirmherrschaft von Bundestagspräsident a.D. Prof. Dr. Norbert Lammert am 25. Januar 2018 eröffnet. Im Rahmen des Wettbewerbs ruft die Konrad-Adenauer-Stiftung junge Leute zwischen 16 und 22 Jahren dazu auf, sich in unterschiedlicher Form, z.B. in Texten, Recherchearbeiten oder Interviews mit dem Nationalsozialismus und dem Holocaust, aber auch mit aktuellen Fragen zu Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit, Antisemitismus, Intoleranz und Gewalt in unserer Gesellschaft auseinanderzusetzen. Detlef Seif: „Da Respekt und Toleranz grundlegend für den Zusammenhalt der Gesellschaft sind, unterstütze ich das Projekt ausdrücklich.“ Die Teilnehmer sollen die Beiträge kreativ und mediengerecht in Form von Webseiten aufbereiten und bis zum 31. Oktober 2018 einreichen. Anschließend sichtet eine sachkundige Jury alle eingegangenen Beiträge, von denen wiederum die Besten im Januar 2019 im Rahmen einer Preisverleihung in Berlin prämiert werden. Weitere Informationen und [...]