Logo CDU

Aktuelle Meldungen - Archiv


Mit Bundestags-Stipendium ein Jahr in die USA


Bald ist Bewerbungsschluss für das Schuljahr 2018/2019: Am 15. September endet die laufende Bewerbungsrunde für das parlamentarische Patenschaftsprogramm (PPP) zwischen den Vereinigten Staaten und Deutschland für das Schuljahr 2018/2019. Der CDU-Bundestagsabgeordnete Detlef Seif erinnert alle interessierten Jugendlichen und jungen Erwachsenen in seinem Wahlkreis daran, sich an dem Bewerbungsverfahren noch rechtzeitig zu beteiligen. Seif wird die Patenschaft für einen PPP-Stipendiaten übernehmen. "Ein Auslandsjahr schafft nicht nur enorme sprachliche Kompetenz sondern öffnet auch den Blick auf die Welt", so der Abgeordnete.

+++ Lesen Sie hier den vollständigen Artikel +++



Kritik an Grünen. CDU-Kreisparteitag bestätigt Detlef Seif im Amt.


Kölner Stadtanzeiger; 09. Juli 2017:
Deutliche Worte fand der CDU-Kreisparteivorsitzende Detlef Seif am Samstagvormittag für die ehemalige nordrhein-westfälische Landesregierung. Wegen ihrer ablehnenden Haltung zum Lückenschluss der A1 nannte Seif etwa die Grünen "komische Vögel" und eine "Infrastruktur-Verhinderungspartei".

"Die gesamte Region ist auf diesen Lückenschluss angewiesen, und es ist unverantwortlich, ihn noch weiter hinauszuzögern", so der Bundestagsabgeordnete: "Daher ist es ein großes Glück, dass wir nun ohne Beteiligung der Grünen eine Regierung bilden können. Wir werden bei diesem Thema nicht lockerlassen.

+++ Lesen Sie hier den vollständigen Artikel +++



Fabian Rockel aus Zülpich bekommt Stipendium des Deutschen Bundestages


Am 08. August wird der 23-jährige Fabian Rockel aus Zülpich zu einem Austausch für ein Jahr in die USA aufbrechen. Der CDU-Bundestagsabgeordnete Detlef Seif hatte zwischen starken Bewerbern, die sich in einem Vorauswahlverfahren durchgesetzt hatten, zu wählen. Seif: "Ich habe mir die Entscheidung nicht leicht gemacht. Herr Rockel hat mich letztendlich mit seinem bisherigen Lebenslauf und seinem Auftreten überzeugt."

+++ Lesen Sie hier den vollständigen Artikel +++





Erneutes Treffen mit EU-Kommissar Miguel Arias Cañete


Am 12.09.2017 wird sich Detlef Seif erneut mit dem für die nukleare Sicherheit zuständigen EU-Kommissar Miguel Arias Cañete treffen, um sich mit ihm über die Risiken von Tihange 2 und Doel 3 auszutauschen. Neben der angestrebten Änderung des EU-Rechts wird es auch um die Bewertung der jüngsten Ultraschalluntersuchungen bei dem Reaktordruckbehälter Tihange 2 gehen.

+++ Lesen Sie hier den vollständigen Artikel +++





Untersuchungsergebnisse zu Tihange selbst überprüfen


RP online; 10. Juni 2017:
Die CDU-Bundestagsabgeordneten aus dem Aachener Bezirk - Helmut Brandt, Rudolf Henke, Wilfried Oellers, Thomas Rachel und Detlef Seif - fordern Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) auf, aktuelle belgische Untersuchungsergebnisse zu den maroden belgischen Atomreaktoren Tihange II und Doel III von deutschen Sicherheitsexperten überprüfen zu lassen. Sie haben sich dazu in einem Brief an die Ministerin gewandt.

+++ Lesen Sie hier den vollständigen Artikel +++



CDU-Bundestagsabgeordnete fordern Überprüfung belgischer Untersuchungsergebnisse zu Pannen-Reaktoren


Die CDU-Bundestagsabgeordneten aus dem Aachener Bezirk, Helmut Brandt, Rudolf Henke, Wilfried Oellers, Thomas Rachel und Detlef Seif fordern Bundesumweltministerin Barbara Hendricks in einem gemeinsamen Schreiben auf, die belgischen Untersuchungsergebnisse zu Tihange II und Doel III von deutschen Sicherheitsexperten überprüfen zu lassen.

+++ Lesen Sie hier den vollständigen Artikel +++





Belgische Pannenreaktoren: Sicherheit geht vor Aktionismus


Der CDU-Bundestagsabgeordnete Detlef Seif hat sich mit seinen für Kernenergie zuständigen Fachkollegen Marie-Luise Dött (Umweltpolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion) und Steffen Kanitz (Berichterstatter der CDU/CSU-Fraktion für Reaktorsicherheit im Umweltausschuss) über das weitere Vorgehen in der Frage um die Sicherheit der belgischen Pannen-Atommeiler beraten.

+++ Lesen Sie hier den vollständigen Artikel +++




Staatssekretär Günter Krings besuchte das THW in Euskirchen


Vergangene Woche besuchte der parlamentarische Staatssekretär beim Innenministerium Günter Krings auf Einladung des örtlichen Bundestagsabgeordneten Detlef Seif das hiesige THW. Seif: "Das Technische Hilfswerk in Euskirchen ist gut aufgestellt und leistet eine tolle Arbeit."

+++ Lesen Sie hier den vollständigen Artikel +++





Stübgen/Seif: EU muss in Brexit-Verhandlungen geschlossen auftreten


PRESSEPORTAL; 26. April 2017:
Der Bundestag wird am morgigen Donnerstag voraussichtlich eine Stellungnahme zu den Leitlinien für die Verhandlungen zum britischen EU-Austritt beschließen, die am kommenden Samstag vom Europäischen Rat verabschiedet werden sollen. Dazu erklären der europapolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Michael Stübgen, und der Berichterstatter Detlef Seif...

+++ Lesen Sie hier den vollständigen Artikel +++



Mit Bundestags-Stipendium ein Jahr in die USA


Am 01. Mai startet die nächste Bewerbungsrunde für das "parlamentarische Patenschaftsprogramm" (PPP) zwischen den Vereinigten Staaten und Deutschland für das Schuljahr 2018/2019. Der CDU-Bundestagsabgeordnete Detlef Seif lädt Jugendliche und junge Erwachsene in seinem Wahlkreis ein, sich an dem Bewerbungsverfahren zu beteiligen. Seif wird die Patenschaft für einen PPP-Stipendiaten übernehmen. "Ein Auslandsjahr schafft nicht nur enorme sprachliche Kompetenz, sondern öffnet auch den Blick auf die Welt", so der Abgeordnete.

+++ Lesen Sie hier den vollständigen Artikel +++



Jetzt bewerben: Vier Tage "Jugend und Parlament" in Berlin


Jugendliche zwischen 16 und 20 Jahren können sich ab sofort beim CDU-Bundestagsabgeordneten Detlef Seif für die Veranstaltung "Jugend und Parlament" bewerben. Das viertägige Planspiel findet vom 27. bis 30. Mai 2017 in Berlin statt. Der Abgeordnete kann einen Jugendlichen aus seinem Wahlkreis auswählen und nach Berlin schicken.
Interessierte Jugendliche können sich bis zum 31. März 2017 per E-Mail bewerben.

+++ Lesen Sie hier den vollständigen Artikel +++



Infomobil des Deutschen Bundestages zu Gast in Euskirchen


Der Bundestagsabgeordnete Detlef Seif, CDU/CSU-Fraktion, macht darauf aufmerksam, dass das Infomobil des Deutschen Bundestages vom 27. bis 29. März 2017 in Euskirchen auf dem GalleriaVorplatz in der Berliner Straße stehen wird, um über die Aufgaben und die Arbeitsweise des Parlaments zu informieren. Näheres kann der beigefügten Pressemitteilung des Deutschen Bundestages entnommen werden.

Detlef Seif wird am Montag, dem 27.03.2017, in der Zeit von 9:30 bis ca. 11:30 Uhr für Gespräche zur Verfügung stehen.



Seif fordert mindestens 300 zusätzliche Polizeibeamte für den Rhein-Erft-Kreis


Der Bundestagsabgeordnete Detlef Seif (CDU) dankt Landrat Michael Kreuzberg, dass er Sachlichkeit in die Diskussion um die Personalstärke der Polizei im Rhein-Erft-Kreis gebracht hat: "Michael Kreuzberg hat die Fakten auf den Tisch gelegt. 681 Polizisten gibt es im Rhein-Erft-Kreis. Das ist zu wenig und geht auf die Substanz der Mitarbeiter. Das Land verletzt seine Fürsorgepflicht als Arbeitgeber."

+++ Lesen Sie hier den vollständigen Artikel +++



Deutscher Meister im Stuckateurhandwerk kommt aus Brühl


Der Bundestagsabgeordnete Detlef Seif hat kürzlich am Rande des CDU-Bundesparteitages den Deutschen Meister im Stuckateurhandwerk, Ahmad Tawana, getroffen. Tawana hat sein Handwerk beim Brühler Unternehmen Hans-Hermann Hürth gelernt und bereits bei seiner Gesellenprüfung im Sommer die volle Punktzahl in der praktischen Prüfung erhalten. Nun folgte jüngst der Sieg der Deutschen Meisterschaft gegen 60 Mitbewerber.

+++ Lesen Sie hier den vollständigen Artikel +++



Rheinbrücke zwischen Wesseling und Niederkassel kann nun konkret geplant und umgesetzt werden


Hocherfreut zeigt sich der CDU-Bundestagsabgeordnete Detlef Seif über die Beschlussfassung der Ausbaugesetze zur Straße, zur Schiene und den Bundeswasserwegen. An diesem Freitag hat der Deutsche Bundestag abschließend über die Ausbaugesetze und damit über den Infrastrukturausbau bis zum Jahr 2030 beraten. Die Region profitiert dabei insbesondere auch von der Priorisierung der neuen A553 zwischen Godorf und Niederkassel. Diese befindet sich nun im vordringlichen Bedarf und kann zügig umgesetzt werden.

+++ Lesen Sie hier den vollständigen Artikel +++



Rathausteam im Staffellauf gut dabei


Wir Erftstädter; 26. September 2016:
Beim Staffellauf über 4 x 2,5 km ging auch ein Rathausteam in der Besetzung Volker Erner, David Lüngen, Monique Andräs und Detlef Seif an den Start. Mit einer Gesamtzeit von 51:49 Minuten lieferte das Quartett ein gutes Ergebnis ab. MdB Detlef Seif, der im nächsten Jahr wieder als Bundestagsabgeordneter kandidieren wird, lief dabei die beste Zeit mit 9:46 min.

+++ Original-Artikel +++




Flüchtlingsabkommen schon halb ausgesetzt


Bayernkurier; 03. August 2016:
Ankara droht: Entweder Visafreiheit bis Oktober oder Ende des Flüchtlingsabkommens mit der EU. Die Rücknahme von Flüchtlingen hat Ankara vorerst schon einmal gestoppt. Brüssel und Berlin wollen sich von Ankara nicht erpressen lassen. Aber Griechenland fürchtet die nächste Flüchtlingsflut und fordert einen europäischen Plan B und konsequente Umverteilung von Migranten auf ganz Europa.

+++ Lesen Sie hier den vollständigen Artikel +++



Athen fordert einen "Plan B" der EU


N24; 03. August 2016:
Griechenlands Regierung ist "sehr beunruhigt" über die Drohung der Türkei, den Flüchtlingspakt aufzukündigen. Sie fordert, dass die EU sich vorbereitet - und erneuert eine alte Forderung.

+++ Lesen Sie hier den vollständigen Artikel +++






Deutschland weist Türkei-Ultimatum zu Visafreiheit zurück


Reuters; 01. August 2016:
Die Bundesregierung hat ein Ultimatum der türkischen Regierung zur EU-Visafreiheit und dem Flüchtlingsabkommen zurückgewiesen.

"Es liegt an der Türkei, ob es Visafreiheit geben kann oder nicht", sagte Bundeswirtschaftsminister und Vizekanzler Sigmar Gabriel am Montag in Rostock. "In keinem Fall darf sich Deutschland oder Europa erpressen lassen." Das Auswärtige Amt und führende Koalitionspolitiker äußerten sich ähnlich. Generell verschärfte sich der Ton der Debatte zwischen beiden Ländern. So warf der türkische Justizminister Bekir Bozdag Deutschland schwere Menschenrechtsverletzungen gegen Türken vor. In Ankara wurde der deutsche Gesandte ins Außenministerium einbestellt.

+++ Lesen Sie hier den vollständigen Artikel +++



Tihange und Doel: Euskirchener CDU plädiert für Abschaltung der Atomkraftwerke


Foto: Hullie (Own work)
via Wikimedia Commons

Kölnische Rundschau; 29. Juli 2016:
Der Einsatz für die Abschaltung der als marode geltenden Atomkraftwerke Tihange 2 und Doel 3 geht weiter: Jüngst traf sich der Weilerswister CDU-Bundestagsabgeordnete Detlef Seif mit seinen Parlamentskollegen Helmut Brandt (Aachen Land), Rudolf Henke (Aachen Stadt) und Wilfried Oellers (Heinsberg) in Brüssel mit dem für nukleare Sicherheit zuständigen EU-Kommissar Miguel Arias Canete.


+++ Lesen Sie hier den vollständigen Artikel +++




Innere Sicherheit im Mittelpunkt beim Bezirkstag in Kall


Der Bundesvorsitzende der Senioren-Union, Otto Wulff (am Pult), sprach vor rund 240 CDU-Senioren in Steinfeld.
Foto: Stephan Everling

Kölner Stadt-Anzeiger; 29. Juli 2016:
Kaum ein eindrucksvolleres Ambiente hätte sich der Bezirksverband der Senioren-Union, der Seniorenvereinigung der CDU, für seinen Bezirkstag aussuchen können, als das altehrwürdige Kloster Steinfeld. Nach einer Eröffnungsveranstaltung in der Aula des Gymnasiums, wo der Euskirchener Kreisvorsitzende Hans-Josef Thelen die rund 240 Anwesenden begrüßte, konnten sich die Mitglieder nach einer kurzen Stärkung bei einer Führung in mehreren Gruppen über die Besonderheiten von Kloster und Kirche informieren lassen. Anschließend versammelten sie sich gemeinsam in der Basilika, wo sie zum Ausklang ein Orgelkonzert von Andreas Warler genießen durften. Mit Professor Dr. Otto Wulff hatte sich hoher Besuch aus Berlin angesagt. Der Bundesvorsitzende der Senioren-Union ist, wie Thelen noch einmal hervorhob, für deutliche Worte bekannt. Und er wurde auch in Steinfeld seinem Ruf gerecht.

+++ Lesen Sie hier den vollständigen Artikel +++



Als "Junior-Botschafter" in die USA


In knapp fünf Wochen geht es los: Am 18. August wird der 15jährige Mika Grospitz aus Zülpich das wohl aufregendste Jahr seines bisherigen Lebens verbringen: Denn dann liegt er in die Vereinigten Staaten von Amerika. Dazu ist Mika vom Deutschen Bundestag zum "Junior-Botschafter" ernannt worden. Mika hatte sich in einem starken Bewerberfeld durchgesetzt, wie sein parlamentarischer Pate, der Weilerswister MdB Detlef Seif sagte: "Dieses Mal ist mir die Auswahl besonders schwer gefallen, weil drei besonders gute und qualifizierte Bewerber in der Endrunde waren."

+++ Lesen Sie hier den vollständigen Artikel +++



Detlef Seif unterstützt transatlantischen Jugendaustausch


Seit über 30 Jahren fördert der Deutsche Bundestag gemeinsam mit dem US-Kongress den Jugendaustausch zwischen Deutschland und den USA. Im Rahmen des Parlamentarischen Patenschafts-Programms (PPP) erhalten deutsche und amerikanische Jugendliche Vollstipendien für ein Austauschjahr im jeweils anderen Land. Bundestags- und Kongressabgeordnete engagieren sich als Paten für die jungen "Kultur-Botschafter".

+++ Lesen Sie hier den vollständigen Artikel +++




Gebt Großbritannien Zeit


Detlef Seif, EU-Obmann der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, widerspricht entschieden der Auffassung von Jean-Claude Juncker und Martin Schulz, Großbritannien zu einer zügigen Einleitung des Austrittsverfahrens zu bewegen.

+++ Lesen Sie hier den vollständigen Artikel +++






Warum Merkel an Juncker festhält


Frankfurter Allgemeine; 27. Juni 2016:
Seine Forderung nach einem schnellen Austritt der Briten aus der EU stieß auf scharfe Kritik. Doch Kanzlerin Merkel lässt Juncker in der größten Krise Europas nicht fallen - aus guten Gründen.

+++ Lesen Sie hier den vollständigen Artikel +++






EU-Austritt der Briten Brexit trifft auch Firmen aus dem Rhein-Erft-Kreis


Kölner Stadtanzeiger; 24. Juni 2016:
Der Schock sitzt tief, die Börse spielt verrückt: Die Briten sind raus aus der Europäischen Union. Noch nicht ganz: Es werde nun ein geregelter Prozess eingeleitet, der sich mindestens zwei, eher fünf Jahre hinziehe, sagt Christoph Hanke von der IHK Köln. Deshalb rät er zunächst mal zur Gelassenheit, ebenso wie Beate Braun, Geschäftsführerin der Wirtschaftsförderung Rhein-Erft.

+++ Lesen Sie hier den vollständigen Artikel +++





"EU-Mitgliedschaft muss immer Mehrwert haben"


Deutschlandfunk; 16. Juni 2016:
In einer Woche stimmt Großbritannien über den Verbleib in der Europäischen Union ab. Es dürfe kein Rosinenpicken für ein Land geben, welches nicht mehr Mitglied der Union sei, sagte Detlef Seif (CDU), Obmann der Unionsfraktion im Europaausschuss im Bundestag. Im Deutschlandfunk betonte er, dass ansonsten die Europäische Union ihren Sinn verlieren würde.

+++ Lesen Sie hier den vollständigen Artikel +++





"Wer Gesetze ändert, sollte auch wissen, worum es geht"


N24; 13. Mai 2016:
Seine Rede im Bundestag hat einen Eklat ausgelöst: Der CDU-Abgeordnete Detlef Seif rezitierte Böhmermanns "Schmähkritik" über Erdogan - inklusive aller Kraftausdrücke.

+++ Sehen Sie hier das vollständige Interview +++





Beim Wort genommen


Frankfurter Allgemeine; 12. Mai 2016:
Warum die Aufregung? Wieso ist die Grünen-Politikerin Renate Künast "sehr peinlich berührt"? Der CDU-Abgeordnete Detlef Seif hat heute im Bundestag doch nur den Text zu Gehör gebracht, der die Debatte über den Strafrechtsparagraphen 103 ("Majestätsbeleidigung") auslöste, den SPD und Opposition schnell, die Union aber erst bis 2018 abschaffen will.

+++ Lesen Sie hier den vollständigen Artikel +++





Herr Seif, warum haben Sie das Schmähgedicht im Bundestag vorgetragen?


stern.de; 12. Mai 2016:
Schock-Moment im Bundestag: Plötzlich zog der CDU-Abgeordnete Seif am Rednerpult sein Handy und las vom Display das Böhmermann-Schmähgedicht ab. Warum er das gemacht hat und wie die Reaktionen waren...

+++ Lesen Sie hier das vollständige Interview +++




Breitband. Geld von Bund soll schnelleres Internet im Kreis Euskirchen ermöglichen


Kölner Stadt-Anzeiger; 02. Mai 2016:
Noch in diesem Jahr, so Landrat Günter Rosenke, könne der erste Spatenstich erfolgen. Damit würde dann das Ende der lahmen Internetleitungen im Kreis eingeläutet. Aus den Schleichwegen werden Datenschnellstraßen. Am nötigen Kleingeld soll es nicht scheitern. 14,9 Millionen Euro macht der Bund locker, damit der Kreis Euskirchen eine Breitbandversorgung erhält, die 95 Prozent des Kreisgebiets abdeckt - und das Ganze bis spätestens 2019.

+++ Lesen Sie hier den vollständigen Artikel +++




Standort Euskirchen. Von der Leyen will Schutz vor Cyberangriffen stärken.


Kölnische Rundschau; 19. April 2016:
Eine weitere Stärkung des Bundeswehrstandortes Euskirchen sieht der Bundestagsabgeordnete Detlef Seif (CDU) aus Weilerswist. Wie Seif mitteilt, erarbeite ein Aufbaustab seit September im Auftrag von Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) ein Konzept zur Entwicklung eines Cyber- und Informationsraumkommandos, kurz CIRK. "Eine Verbindung zu Captain Kirk aus der Fernsehserie Raumschiff Enterprise ist wohl beabsichtigt", so Seif.

+++ Lesen Sie hier den vollständigen Artikel +++



80 Teilnehmer diskutierten im Brühler Hof über: "Flüchtlinge - schaffen wir das?"


Der anhaltende Zustrom von Flüchtlingen nach Europa und speziell nach Deutschland bestimmt die täglichen Berichterstattungen in den Medien. Sie wirft vielfältige Fragen in der Bürgerschaft auf. Dies war für die CDU Brühl Anlass, interessierte Bürgerinnen und Bürger sowie die Mitglieder der Vereinigungen, Partei und Fraktion für den 1. März 2016 zu einer Diskussion mit dem Thema. "Flüchtlinge - schaffen wir das?" in den Brühler Hof einzuladen. Hierzu konnten als Referenten Herr Detlef Seif, Abgeordneter im Deutschen Bundestag, EU-Obmann der CDU/CSU-Bundestagsfraktion und Berichterstatter für Asyl- und Migrationspolitik im EU-Ausschuss, Frau Carla Neisse-Hommelsheim, stellvertretende Bundesvorsitzende der Frauen Union der CDU Deutschland von der Vorsitzenden der CDU-Brühl, Eva-Maria Reiwer begrüßt werden. Trotz schlechten Wetters kamen über 80 Gäste und füllten den Saal des Brühler Hofes. Für die Brühler CDU nahm der stv. Parteivorsitzende, Dr. Wolfgang Kollenberg, an der Podiumsdiskussion teil.

+++ Lesen Sie hier den vollständigen Artikel +++



Finanzierung des A1-Lückenschlusses sichergestellt


Mit Spannung erwartet wurde in dieser Woche die Veröffentlichung des Bundesverkehrswegeplans. Denn Straßenbauprojekte, die vor Ort nicht selten über Jahrzehnte hinweg diskutiert und geplant werden, haben nur dann eine Chance auf Realisierung, wenn sie in eben diesem Plan auf der Prioritätenliste ganz oben stehen. Seit vielen Jahren schon hat Detlef Seif gemeinsam mit seinem rheinland-pfälzischen CDU-Kollegen, Patrick Schnieder MdB, in Berlin auf den A1-Lückenschluss zwischen Blankenheim und Kelberg gedrängt. Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt hat den A1-Lückenschluss im neuen Bundesverkehrswegeplan wieder in die Dringlichkeitsstufe "Vordringlicher Bedarf" eingestuft.

+++ Lesen Sie hier den vollständigen Artikel +++




+++ zurück +++