Logo CDU

Staatssekretär Günter Krings besuchte das THW in Euskirchen


Vergangene Woche besuchte der parlamentarische Staatssekretär beim Innenministerium Günter Krings auf Einladung des örtlichen Bundestagsabgeordneten Detlef Seif das hiesige THW. Seif: „Das Technische Hilfswerk in Euskirchen ist gut aufgestellt und leistet eine tolle Arbeit.“

Gemeinsam mit dem 1. Beigeordneten der Stadt Euskirchen, Johannes Winkler und dem Landtagsabgeordneten Klaus Voussem besichtigten Krings und Seif das 2013 bezogene neue Gelände des THW in der Otto-Lilienthal-Straße.

Dirk Preehl, Ortsbeauftragter des THW in Euskirchen führte seine Gäste über das Gelände und präsentierte das THW Euskirchen als modernen, hoch motivierten und aktiven Verband. Preehl: „Rund 40 aktive Einsatzkräfte engagieren sich regional, national und international und sind jederzeit bereit, die örtlichen Gefahrenabwehrbehörden mit Know-How, Manpower und Technik zu unterstützen.“

Das THW-Team erläuterte eindrucksvoll anhand der jüngsten Einsätze die Bedeutung der Organisation: Bei den Einsätzen im Sommer 2016 anlässlich der Starkregenereignisse zeigte sich, wie sehr der Bevölkerung der Einsatz der ehrenamtlichen Kräfte zu Gute kommt.

Stolz sei man auch auf die moderne Unterkunft aus dem Jahr 2013. Zugführer Burkhard Aehlich: „Wir haben hier die besten Voraussetzungen für ehrenamtliches Engagement. Unser Beispiel wäre eine Blaupause für weitere Bauvorhaben des THW im gesamten Bundesgebiet.“

(Mai 2017)




+++ zurück +++