Deutscher Meister im Stuckateurhandwerk kommt aus Brühl

V.l.n.r.: Ahmad Tawana, Deutscher Meister der Stuckateure, Detlef Seif MdB, Kevin Hofacker, Europameister der Zimmerer und Felix Pakleppa, Hauptgeschäftsführer des Zentralverbandes Deutsches Baugewerbe, diskutierten über die Zukunft des Handwerks. Seif gratulierte den erfolgreichen Junghandwerkern zu ihren Leistungen.

Der Bundestagsabgeordnete Detlef Seif hat kürzlich am Rande des CDU-Bundesparteitages den Deutschen Meister im Stuckateurhandwerk, Ahmad Tawana, getroffen. Tawana hat sein Handwerk beim Brühler Unternehmen Hans-Hermann Hürth gelernt und bereits bei seiner Gesellenprüfung im Sommer die volle Punktzahl in der praktischen Prüfung erhalten. Nun folgte jüngst der Sieg der Deutschen Meisterschaft gegen 60 Mitbewerber.

Beim Bundesparteitag warb Tawana gemeinsam mit dem Europameister der Zimmerer, Kevin Hofacker, und dem Hauptgeschäftsführer des Deutschen Baugewerbes, Felix Pakleppa, für die Interessen des Handwerks.

Seif gratulierte dem 26-jährigen Brühler zu seinem Erfolg und motivierte ihn, den eingeschlagenen Weg fortzuführen. „Das Handwerk braucht junge Menschen die fleißig und kreativ sind. Herr Tawana bringt diese Eigenschaften mit. Ich freue mich, dass der Deutsche Meister im Stuckateurhandwerk aus meinem Wahlkreis kommt“, so der direkt gewählte Abgeordnete.

2018-07-12T14:20:40+02:00